Menü

Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Martin – Niemöller – Schule in Riedstadt bestätigte bis auf Rechner Ottmar Eberling, der aus beruflichen Gründen nach langjähriger Vorstandsarbeit ausschied, einstimmig den bisherigen Vorstand für zwei weitere Jahre und erhöhte in geheimer Wahl die Anzahl der Beisitzer auf sechs Personen.
Vorsitzende Michaela Förster freut sich über die weitere Kontinuität in der Vorstandsarbeit und das rege Interesse zur Mitarbeit.

 

Neben dem Dank an die alten und neuen Vorstandsmitglieder für ihr engagiertes Wirken im Interesse der Schule würdigte sie besonders die Verdienste von Ottmar Eberling auch für die Umstrukturierung des Rechnungswesens in den vergangenen Jahren und überreichte ihm ein Präsent. Der ehemalige Schulleiter Hans-Jürgen Eßinger stellte in seinem Rückblick auf die Zusammenarbeit mit Eberling besonders die vertrauensvolle Zusammenarbeit als 1. Vorsitzender von 2003 bis 2011 heraus.

Die Themen „Eigenständige Oberstufe“, „Integration der Schülerbeförderung in den öffentlichen Nahverkehr“ sowie die Installierung der Sponsorenläufe in Verbindung mit dem Fachbereich Sport waren Schwerpunkte in seiner Amtszeit, wie Eßinger ausführte.

Für den scheidenden Rechner übernimmt mit Lukas Gruber ein ehemaliger Schüler der MNS diese wichtige Funktion in Verbindung mit einem ortsansässigen Steuerbüro.
Den geschäftsführenden Vorstand bilden weiter Michaela Förster, Heidrun Ahlheim-Gruber als Stellvertreterin und Mathias Thurn als Schriftführer.
Dem erweiterten Beirat gehören nun Gerd Borkholder, Martin Buhl, Hans-Jürgen Eßinger, Eberhard Lulay, Andrea Reitz und Petra Zielinski an.

Zu Kassenprüfern wurden erneut Irmgard Annasenz und Gabi Hanuschke bestellt.

In ihrem Geschäftsbericht nannte Michaela Förster die Übernahme der Mensa in enger Abstimmung mit der Schulleitung als besondere Herausforderung für den Verein.

Als Arbeitgeber für die Beschäftigten und die Abwicklung der Bewirtschaftung stellen neue Aufgaben an die Verantwortlichen. Schulleiter Martin Buhl bestätigte die Richtigkeit dieser Entscheidung, denn nur so können die Preise für den Mittagstisch (3 €) und die Zufriedenheit aller Beteiligten gesichert werden. Dank galt auch dem Schulträger, der mit 10 000 € die notwendigen Maßnahmen im Rahmen des „Ganztäglichen Unterrichtes“ zweckgebunden unterstützt.

Finanzielle Unterstützung gewährte der Verein auch dem Projekt „Raum der Stille“ und übernahm die Kosten für drei Roll-Ups zur Präsentation der AG-Sozial (Begegnung der Generationen), die sich auf Einladung der IHK in Frankfurt am 18.Juli präsentiert.

Die Auszeichnung von Schülern für herausragende schulische Leistungen und hohes soziales Engagement wird der Förderverein weiter mit dem Schulelternbeirat vornehmen, wie die anwesenden Mitglieder des SEB des MNS bestätigten. Auch die Bewirtschaftung der mit Spannung erwartenden Musical-Aufführungen „Das bisschen Schule“ im Musischen Zentrum wird man gemeinsam übernehmen. Die Musical-AG der MNS wird die Zuschauer an vier Veranstaltungsterminen auf eine „Zeitreise durch die Martin – Niemöller – Schule“ mitnehmen. Karten können zu 2.50 € auch über die Homepage der MNS (www.niemoellerschule.de) bestellt werden.

Die vom ehemaligen Lehrer Hardy Krüger eingerichtete und betreute Homepage ist neu gestaltet und berichtet umfangreich über das vielfältige Leben der Schulgemeinde.
Ob Elternbriefe, Anträge für Zuschüsse, Essensbestellungen oder auch Beitrittserklärungen für den Förderverein können z. Bsp. auch herunter geladen werden, wie Eßinger ergänzte.

Auch am Schulfest zum Abschluss der Projektwoche am 18. Juli ist der Förderverein vertreten, der erstmals auch am „Tag des Lehrers“ am 26.09. ein Schulfrühstück für das Kollegium organisiert. Nochmals gefordert sind die Mitglieder bei der Organisation des Sponsorenlaufes im Jubiläumsjahr am 06.10. (Kerbmontag in Goddelau).

Der Erlös wird anteilig dem Förderverein, dem Schulsozialfonds und der Multiple Sklerose Gesellschaft zur Verfügung gestellt.

Das Jubiläumsjahr „50 Jahre MNS“ schließt mit einer öffentlichen Veranstaltung am 16.Oktober in der Groß-Sporthalle der Gesamtschule.

Bis zu diesem Termin soll nach Rückfrage beim Schulträger das Klettergerüst, für das der FöVe die Mittel bereitgestellt hat, im Rahmen „Bewegungsfreundlicher Schulhof“ aufgestellt werden.

 

Informationen zum Wahlpflichtunterricht

 

Ganztägig Lernen!

 

Förderverein

 

Kinderschutzbund

Ortsverband Ried/Gernsheim Kooperationspartner der MNS
Benefiz für Kids
15. Ried-Cup für Grundschulen

Schulelternbeirat

Go to top