Menü

Adventsfeier mit Eltern, Lehrern und Schülern an der Martin-Niemöller-Schule mit Bläsermusik, Kaffee und Kuchen und Verkaufsständen mit Selbstgebasteltem.

Aufgeregt laufen Schülerinnen und Schüler durch das Musische Zentrum auf der Suche nach Pinnadeln. Die Plakate müssen noch aufgehängt werden, der Stand soll gut aussehen und die Eltern und Mitschüler anlocken und zum Kauf anregen. Endlich kurz vor drei Uhr ist es geschafft. Alles ist bereit. Musiklehrer Rainer Schuchmann eröffnet in der Aula mit der Bläserklasse 6A und dem Lied „Oh du fröhliche“ den Adventsnachmittag mit Marktgeschehen an der MNS. Hier sitzen nun die Eltern bei Kaffee, Tee und Kuchen und hören, was die Bläserklasse im Laufe der Monate alles eingeübt hat.

Nebenan, in der Cafeteria ist der Verkauf im vollen Gange. Die 6B bietet heißen Kinderpunsch an, die 7B selbstgemachte Knusperhäuschen. Von Wasser und Limonade über Zuckerwatte zu Obstsalat, Crêpes und Kuchen kann man hier alles finden, was das Herz begehrt. Das Highlight sind die Kartoffeltornados der Klasse 7F. Hier steht den ganzen Nachmittag über eine lange Schlange, die sich erst um 18 Uhr, mit dem Ende der Veranstaltung auflöst.

Im GTA-Bereich bieten die Klassen ausschließlich Selbstgebasteltes an. Auch hier kann man mit jedem Einkauf helfen, die Klassenkassen aufzubessern. Die 5D bietet Teelichter in geschmückten Gläsern an, die 5B Baumkugeln aus Wollresten. Es gibt bunt gestaltete Weihnachtskarten der Deutschintensivklasse und im WPU-Kurs hergestellte Badekugeln mit Vanille- und Zitronenduft, große und eine kleine Sterne aus Papier, Perlen und Holz, Pralinen und Kekse.

Nebenan, in der deutlich gekennzeichneten Ansprechbar, haben die Mitglieder des Elternbeirats und des Fördervereins einen Gesprächsraum mit Sitzecke vorbereitet. Hier können die Eltern, die etwas auf dem Herzen haben, bei einer Tasse Kaffee oder Tee alle Themen erörtern, die sie bewegen. In einer Ecke sieht man einen Berg von Kisten und Schuhkartons, denn hier ist auch der Sammelplatz für die Päckchenaktion für die Ostukraine, an der sich die Schüler und Schülerinnen der MNS auch in diesem Jahr wieder beteiligen.

Währenddessen geht in der Aula das Programm weiter. Gabriele Schwab von der Stiftung Bärenherz bedankt sich bei den Schülern, die einen großen Teil des Geldes, das sie bei einem Sponsorenlauf in diesem Jahr erlaufen haben, ganze 2200 €, der Stiftung zugutekommen lassen, die sich um schwerstkranke Kinder kümmert und ein Kinderhospiz in Wiesbaden unterhält. Ein weiterer Scheck in gleicher Höhe geht an den Verein Auszeit der Jugendpflege Riedstadt.

Doch auch von den Schülern werden Dankesworte gesprochen. Jasmina Kürsten aus der 7A bedankt sich bei den Lesepatinnen Petra Koralewski, Ellen Stierle, Conny Ludwig und Inge Schneider, die ehrenamtlich jede Woche Leseübungen mit Kindern der 5., 6. Und 7. Klasse durchführen. Ein besonderer Dank geht an Olaf Nagel, der sich regelmäßig von Kindern aus den Deutschintensivklassen vorlesen lässt und sogar in den Ferien Zeit für sie hat.

Für weitere Unterhaltung sorgt Reiner Schuchmann mit der Bläserklasse 8A und zum Abschluss das WPU-Orchester unter der Leitung von Thomas Grimm, das am Vortag noch auf dem Weihnachtsmarkt in Darmstadt sein Können gezeigt hat.

 

Förderverein

 

Kinderschutzbund

Ortsverband Ried/Gernsheim Kooperationspartner der MNS
Benefiz für Kids
15. Ried-Cup für Grundschulen

Schulelternbeirat

Go to top