Menü

Schüler bei Radio FFH

         Schülerinnen und Schüler der Martin-Niemöller-Schule besuchen das Funkhaus des Radiosenders FFH

Am Freitag, den 05.10.2012, hat der WPU-Kurs der Martin-Niemöller-Schule „Schüler machen Radio – Radio aktiv“ das FFH-Funkhaus in Bad Vilbel besucht. Die Schülerinnen und Schüler berichten:
„Nach einer herzlichen Begrüßung und einem Freigetränk, wurden wir in das Besucherzentrum geführt. Der Blick direkt ins Aufnahmestudio, in dem Stefan Scherer gerade arbeitete und sich winkend über unseren Besuch freute, sorgte für den ersten Spaß. Der direkte Blickkontakt zu den Mitarbeitern des Hörertelefons brachte uns direkt auf die Idee selbst dort anzurufen und mal „Hallo“ zu sagen. 

Nach kurzer Zeit kam Anja vom FFH-Team, die uns interessante Sachen zeigte, unter anderem einige kurze Filme über die Arbeit dort. Sie beantwortete uns auch sämtliche Fragen, die wir schon im Unterricht vorbereitet haben. Wir haben gelernt, wie Radio funktioniert, wie sich ein Sender finanziert, was der Moderator macht, wenn er während seiner Sendung mal muss, wer die Musik auswählt und wie viele Hörer FFH hat.  Besonders beeindruckt waren wir von der CD-Sammlung, die wir in der anschließenden Führung durch das Funkhaus gesehen haben. 46000 CDs in einem Raum!
Das allergrößte Highlight war aber, dass wir selbst mal im  zweiten Aufnahmestudio eine Aufnahme machen durften. Anja hat mit einigen von uns einen kleinen Beitrag aufgenommen. Leider wurde er aber nicht ausgestrahlt.
Zum Schluss des tollen Ausflugs haben wir noch Daniel Fischer getroffen, der sogar Fotos mit uns gemacht und uns Autogrammkarten geschenkt hat.“
Die Exkursion zu FFH gehört zum Konzept des Wahlpflichtunterricht „Schüler machen Radio“. Deutschlehrerin Lena Pöpperl betont: „Die Schülerinnen und Schüler sollen Spaß daran haben, ihre sprachlichen Kompetenzen - vor allem das Lesen und Verfassen von Texten - handlungs- und produktionsorientiert auszubauen.“ Am Ende soll eine Radiosendung stehen, in der Interviews, Umfragen, Berichte und Kommentare veröffentlicht werden. Die Schülerinnen und Schüler haben die Hoffnung, dass die selbst produzierte Sendung dann wirklich im Radio zu hören sein wird – sie wird aber auf alle Fälle als Podcast auf der Schulhomepage veröffentlicht, so die Zusicherung des Schulleiters, Martin Buhl.

Förderverein

 

Kinderschutzbund

Ortsverband Ried/Gernsheim Kooperationspartner der MNS
Benefiz für Kids
15. Ried-Cup für Grundschulen

Schulelternbeirat

Go to top