Menü

Einen gelungenen Open-Air-Konzertabend präsentierten am Donnerstag, den 01.06.2017, die Bläser der Martin-Niemöller-Schule.

Autor: Fabien Frick 8A

Erwartungsvoll saß das Publikum am Donnerstagabend, bei traumhaft schönem Wetter, auf dem Schulhof der Martin-Niemöller-Schule. Schulleiter Martin Buhl eröffnete das Konzert und den Anfang machten die jüngsten Schüler aus der Klasse 5a mit ihrem Musiklehrer Reiner Schuchmann. Das bekannteste Stück, das die Klasse spielte, war der bekannte „Power Rock“. Der Spaß am Spiel war ihnen von ihren Gesichtern abzulesen. Stufenleiterin Kerstin Grünewald führte mit viel Freude als Moderatorin durch den Abend.Die einzelnen Musikstücke wurden jedoch von den Schülern selbst vorgestellt. Die Klasse 6a, angeleitet von Georg Häffele, begeisterte die Zuschauer mit den Stücken „Hey Pipi Langstrumpf“und „Happy“. Der Musikmix aus klassischen und modernen Stücken animierte das Publikum zum Mitklatschen.

In den Umbaupausen sorgte das MNS Cateringteam, das aus Eltern, Schülern und Lehrern bestand, mit kalten Getränken, Eiskrem und köstlichen Grillwürstchen für das leibliche Wohl.

Eine der Pausen nutzten eine Gruppe von ehemaligen Schülern der MNS um ihrem damaligen Klassenlehrer Reiner Schuchmann zu einem besonderen Jubiläum zu gratulieren. Vor zehn Jahren hatte er mit ihnen die erste Bläserklasse ins Leben gerufen und unterrichtet. Sie dankten ihm für sein besonderes Engagement, ohne das es an diesem Abend auch kein Sommerkonzert gegeben hätte.

Danach brachte die Klasse 7a unter Reiner Schuchmann das Publikum wieder in Stimmung. Als nächstes kündigte Kerstin Grünewald die Klasse 8a und den WPU-Kurs unter der Leitung von Thomas Grimm an. Die Schüler sind im April extra für drei Tage nach Ober-Semen gefahren, um für das Sommerkonzert zu üben. Mit den Stücken wie „Thriller“ und „Rock around the clock“ erfreuten sie das Publikum. „Gut gespielt“, lobte die Klassenlehrerin Regina Schulz Heßling ihre Schüler. Auch die Eltern waren begeistert. Besonders der Vortrag des Liedes „You Raise me up“, das zu Beginn sehr leise gespielt wurde und bei dem sowohl die zarten Flötentöne, als auch die Klarinetten im Gesamtklang deutlich herauszuhören waren, fand großen Anklang.

 

Danach spielte das Schulorchester, das vor allem aus Schülern der neunten Klasse besteht, unter Mitwirkung der Satzprobenlehrer noch mehrere Melodien, wie „Brazil“ und den „Tiger Rag“. Zum Abschluss griff sogar Schulleiter Martin Buhl zum Saxophone und spielte mit allen seinen Nachwuchs-Musikern, die noch einmal auf die Bühne gerufen wurden, gemeinsam den Titel „Hey Song“.

Für den erfolgreichen Abend wurden die Musiker von der stellvertretenden Schulleiterin Beatrix Kursch noch belohnt. Zur großen Freude der Schüler teilte Sie den Musikern mit, dass am nächsten Tag der Unterricht für sie erst zur 3. Stunde beginnt.

Besucherzähler

Heute 102

Insgesamt 1233891

Ganztägig Lernen!

 
Go to top